Microneedling (Collagen-Induktions-Therapie)
Was ist Microneedeling (CIT)?
Beim Microneedling verursachen wir mit sehr feinen Nadeln aus chirurgischem Stahl winzige Hautdefekte mit einer Tiefe von maximal 0,25 bis 2,5 mm, die sich nach sehr kurzer Zeit wieder verschließen. Dem Gewebe wird dadurch eine großflächige Verletzung vorgetäuscht. Auf diesem Wege können natürliche Erneuerungsmechanismen der Haut genutzt werden. Die Micro-Verletzungen der Haut beim Microneedling führen zur Auslösung eines Heilungs- und Reparaturprozesses.
 
Es werden infolge der Behandlung Wachstumshormone ausgeschüttet, Stammzellen aktiviert und neue kleinste Blutgefäße können entstehen. Vor allem aber werden durch das Microneedling Fibroblasten aktiviert, die sich vermehren und schließlich werden Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure produziert. Die Verletzung wird verschlossen, der Gewebsdefekt verheilt.
 
Anfangs wurden für das Microneedling Nadelstempel verwendet, später wurden die Nadeln auf Walzen aufgebracht, schließlich wurden schnell arbeitende elektrische Handstücke mit effektiver punktueller Nadeltechnik entwickelt. Die Wirkung von medizinischem Needling bei der Faltenbehandlung, der Behandlung von Aknenarben, Verbrennungsnarben, Narben nach Verletzungen und Operationen sowie auf Fältchen, gegen Dehnungsstreifen und gewisse Arten des Haarausfalls wurde schon bald in zahlreichen wissenschaftlichen Studien belegt.
 
Bei welchen Indikationen wird Microneedeling (CIT) eingesetzt?
  • Hautauffrischung/ Hautverjüngung
  • Faltenbehandlung
  • Therapie von OP – oder Akne-Narben
  • Gegen Dehnungs- oder Schwangerschaftsstreifen
  • Behandlung von Pigmentflecken/ Altersflecken
  • Behandlung von Haarausfall
Wie ist der Behandlungsablauf?
Nach ausgiebiger Desinfektion wird, je nach Behandlungsart, für ca. 30 Minuten vor dem Microneedling eine Betäubungscreme aufgetragen. Nach erneuter Desinfektion erfolgt dann die Behandlung, Nadellänge und Eindringtiefe werden vor dem Microneedling entsprechend den Anforderungen angepasst. Während der Behandlung wird Hyaluron oder PRP aufgetragen, abschließend erfolgt die finale Reinigung mit isotoner Lösung und das erneute Auftragen von Hyaluronsäure, die durch die Kanälchen tief in die Haut eindringt.
 
Wir verwenden für das Microneedling ein elektronisches Präzisionsgerät. Der Behandlungskopf (ein steriler Einmal - Aufsatz) ist mit 11 ultra-feinen Nadeln aus chirurgischem Stahl ausgestattet, deren Eindringtiefe zwischen 0,25 und 2,5 mm frei einstellbar ist. Der Antrieb erfolgt über einen Hochgeschwindigkeitsmotor. Durch die exakt einstellbare Geschwindigkeit können beim Microneedling 11.000 Mikro-Kanälchen pro Minute geschaffen werden. Der DermaPen® unterscheidet sich von den üblichen Nadelrollern durch die Regulierbarkeit der Eindringtiefe und den streng vertikalen Winkel, in dem die Nadeln in die Haut dringen. Durch die hohe Geschwindigkeit ist das Microneedling noch weniger zu spüren und die Kanälchen schließen sich schnell wieder.
 
Microneedling: Wie oft wiederholen?
Um eine ausreichende Stimulation der Zellen zu gewährleisten, empfiehlt es sich, mindestens 3 bis 5 Microneedling - Behandlungen im Mindestabstand von circa 4 bis 6 Wochen durchführen zu lassen. Der Abstand sowie die Anzahl der Wiederholungen des Microneedling hängen von dem angestrebten Behandlungsergebnis ab. Wir empfehlen folgende Frequenzen bzw. Intervalle für das Microneedling:
 
Anzahl und Frequenz der Behandlungen bei:
  • Hautalterung 3-5 x alle 4-6 Wochen
  • Aknenarben 3–5 x alle 6 Wochen
  • Dehnungsstreifen 3–5 x alle 6 Wochen
  • Pigmentstörungen 3–5 x alle 2 - 4 Wochen
  • Narben 3–5 x alle 6 Wochen
  • Couperose 3–5 x alle 4 - 6 Wochen
Wie lange hält das Microneedling - Ergebnis an?
Dies hängt stark von der beim Microneedling eingestellten Nadellänge und damit der Behandlungsursache ab. Z.B. wird nach einer Microneedling - Serie zur Hautauffrischung erst nach ca. 6 bis 8 Monaten eine Auffrischung empfohlen. Bei Narbenbehandlung durch medizinisches Needling hingegen ist keine Auffrischungsbehandlung erforderlich, das erzielte Ergebnis sollte wesentlich länger anhalten.
 
Ausfallzeiten/ Downtime nach dem Microneedling?
Die Zeitspanne bis zur "Gesellschaftsfähigkeit" nach dem Microneedling hängt ebenfalls von der eingestellten Nadellänge, der Behandlungsintensität beim Needling und damit der Behandlungsursache ab. Die gesellschaftliche Ausfallzeit („downtime“) kann also jeweils vor Behandlungsbeginn bestimmt werden. Eine leichte Rötung, ggf. minimale Schwellung wird daher unterschiedlich lange auftreten, kann aber meist am nächsten Tag auch überschminkt werden.
 
Microneedling: Risiken und Nebenwirkungen
Die Zeitspanne bis zur "Gesellschaftsfähigkeit" nach dem Microneedling hängt ebenfalls von der eingestellten Nadellänge, der Behandlungsintensität beim Needling und damit der Behandlungsursache ab. Die gesellschaftliche Ausfallzeit („downtime“) kann also jeweils vor Behandlungsbeginn bestimmt werden. Eine leichte Rötung, ggf. minimale Schwellung wird daher unterschiedlich lange auftreten, kann aber meist am nächsten Tag auch überschminkt werden.
 
Microneedling vs. andere Methoden
Wie bereits erwähnt, wird beim Microneedling die oberste Hautschicht nicht abgetragen oder gar verdünnt ! Im Vergleich zu anderen Hautverjüngungs-techniken wie Laser, Dermabrasion oder tiefen Peelings führt Microneedling nicht zu einer (vorübergehenden) Reduktion der Hautdicke. Daher kann man Micro-Needling auch beliebig oft wiederholen. Beim Microneedling kommt es auch nicht zur Bildung von Narben, wie sie bei andern Methoden gelegentlich auftreten können z.B. beim CO2-Laser. Die Struktur der Haut bleibt intakt und es werden auch keine Fremdstoffe eingebracht, die Haut regeneriert sich selbst.
 
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Kappesser und sein Praxisteam oder kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular.